Logo des Instituts für Hochschulforschung (HoF) Wittenberg Logo der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

PROMOVIERENDENTAGE zur deutsch-deutschen Zeitgeschichte
Methoden, Inhalte und Techniken im Umgang mit Streitgeschichte

Bettina Blum

zurück

Bettina Blum

Titel der Promotion:
Polizistinnen im geteilten Deutschland
Geschlechterdifferenz im staatlichen Gewaltmonopol bis in die siebziger Jahre





Kurzbiographie


E-Mail:
blumb[at]uni-muenster.de

Promotionsort:
Universität Münster

Studienabschlussfach:
Neuere und Neueste Geschichte

Promotionsbeginn:
2005 (abgeschlossen)

 

Eigene Publikationen mit Bezug zur Promotion

Weibliche Polizei – soziale Polizei? Weibliche (Jugend)Polizei zwischen Demokratie und Diktatur 1927-1952, in: Schulte, Wolfgang (Hg.): Die Polizei im NS-Staat. Beiträge eines internationalen Symposiums an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster, Frankfurt 2009, S. 511-537.

Mütter, Helferinnen, Blitzmädchen. Frauenbilder und Frauenarbeitseinsatz 1939-1950; Didaktische Bausteine des Geschichtsorts Villa ten Hompel Münster 6, Münster 2008.

„Zerrbild männlicher Nachahmung“? Polizistinnen in Düsseldorf 1945-1952, in: Dams, Carsten / Dönecke, Klaus / Köhler, Thomas (Hg.): „’Dienst am Volk’? Düsseldorfer Polizisten zwischen Demokratie und Diktatur, Frankfurt 2007, S. 382-402.

„Einen weiblichen Soldaten gibt es nicht.“ Helferinnen der Wehrmacht zwischen männlichem Einsatz und ‚fraulicher Eigenart’; in: Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte 47 (Mai 2005), S. 46-51.

Zwischen ‚Mütterlichkeit’ und Männerersatz. 100 Jahre Frauen in der deutschen Polizei, in: Kenkmann, Alfons / Spieker, Christoph (Hg.): 100 Jahre Frauen in der deutschen Polizei. Dokumentation eines Symposiums im Geschichtsort Villa ten Hompel Münster, Münster 2004, S. 23-86.


Impressum | Seite ausdrucken | nach oben